Sommerfest in Kleinröhrsdorf

 

Das letzte Juniwochenende ist in Kleinröhrsdorf seit Jahren für das Sommerfest reserviert und ein wichtiger Termin in so mancher Familie.

 

So auch in diesem Jahr. Viele Stunden der Vorbereitung gingen ins Land, es wurde geplant, informiert, beantragt, kalkuliert, bestellt und aufgebaut - es soll ja auch alles klappen. Mit vielen Sponsoren an der Hand – ohne die es einfach nicht mehr geht – haben wir das Fest auf solide Füße gestellt. Vielen Dank! schon mal gleich hier zu Beginn.

 

Als dann die ersten Wetterprognosen sich in Richtung Realität drehten, war so manchem aus dem Org-Team etwas mulmig in der Magengegend. Sollte das ganze Fest ins Wasser fallen und noch dazu bei herbstlichen Temperaturen? Gute Nerven waren da gefragt und das Vertrauen, dass das Programm so gut ist, auch bei diesem Wetter jemanden hinter dem warmen Ofen hervor zu bekommen.

 

Etwas Einsehen muss Petrus aber dann doch mit uns gehabt haben, der Freitagabend war schon mal trocken und bei der musikalischen Umrahmung der „Grenzgänger“ das Festzelt ordentlich gefüllt. Ein guter Start.

 

Der Samstag war dann aber voller Regen, Clubmeisterschaften2018-1der Wind machte es dann auch mächtig ungemütlich. Gut, dass an diesem Tag alle Events auf der Kegelbahn oder im Festzelt stattfanden. Die Clubmeisterschaften fanden statt und der „Goldene Kegel“ (Foto li.) gewann bereits zum 11. Mal den begehrten Titel der Freizeitkegler. Am Nachmittag stellte der KleinröhrsdoSpielmannszug2018-1rfer Spielmannszug seine Altersgruppen vor und füllte das Zelt erwartungsgemäß. Bei Kaffee und Kuchen staunten die Eltern und Großeltern über die Fähigkeiten Ihres Nachwuchses. 

 



Am Abend freuten wir uns noch über den späten Sieg der deutschen Fußballer und schwangen dann vergnügt das Tanzbein mit der Condor-Disko.

 

Was wird nun am Sonntag? Das schon traditionelle Vogelschießen stand an und dies muss im Freien stattfinden. Auch eine Hüpfburg und ein großes Fußball-Dart waren organisiert wurden, das Kinderkarussell vom Kleingartenverein Großröhrsdorf sollte sich drehen. Hüpfburg2018

Vogelschießen2018-1Aber auch an diesem Tag wurden wir vom Wettergott belohnt. Während es in der weiträumigen Umgebung teilweise stark regnete, blieb Kleinröhrsdorf trocken, es kam sogar kurz die Sonne hinzu.

 

So wurde also dem „Vogel“ zu Leibe gerückt und die zahlreichen Schützen konnten nach und nach, Span für Span abtragen. Den letzten Teil vom Federvieh brachte Olaf Schurig zu Boden und kann sich nun in die Riege der Kleinröhrsdorfer Schützenkönige einreihen.

 

Auch die Kinder konnten nun, nach der Freigabe des Schießplatzes, Hüpfburg und Fußball-Dart reichlich nutzen. Den musikalischen Abgesang unseres Festes machte das Orchester der Musikschule Fröhlich aus Großröhrsdorf. Mit einer vollen Kapelle angereist, präsentierten sie fast 90 Minuten ihr musikalisches Können.

 

 

Preiskegeln2018-1Und dann wurde ja noch feste gekegelt. In den einzelnen Klassen wurde das gesamte Wochenende der jeweilige Sieger im Preiskegeln ermittelt. Lukrative Preise – wieder mit Unterstützung unserer Sponsoren – waren zu verteilen. Es gewann bei den Frauen Melanie Bock, bei den Herren Paul Liebold und bei den Kindern Eric Fey (im Bild links). Herzlichen Glückwunsch!

 

Und so schnell war das Wochenende dann auch schon wieder vorbei. Wir hoffen, es hat allen Anwesenden gefallen. Unser Dank geht abschließend natürlich an den Spielmannszug Kleinröhrsdorf, der uns nicht nur musikalisch, sondern auch mit Manpower an Tresen und Grill unterstützt hat, den fleißigen Kuchenbäckern, allen Organisatoren und Helfern.

 

Wir sehen uns hoffentlich im nächsten Jahr wieder. Wann? Letztes volles Juniwochenende – wie immer!

 

Plakat-A3-02